Serienmäßige Ausführung

Diesel-Feuerlöschpumpenaggregate

Aggregategrundrahmen


  • aus Kantprofilen
  • durch Stahlbleche mit erhöhter Materialfestigkeit und entsprechende Konstruktion wird eine wesentlich höhere Verwindungssteifigkeit als bei vergleichbaren Profilstahlgrundrahmen erreicht.
  • mit integrierter Auffangwanne Ausführung nach WhG, geprüft, mit Typenschild als Auffangwanne
  • Fassungsvermögen 100% des Tankinhaltes, der Motorschmierstoffe und des Motorkühlwasser/Glykolgemisches.


Befestigungspratzen



  • außenliegend für leichte und zeitsparende Befestigung
  • Montage mit speziellem Befestigungszubehör ohne die Aggregateposition zu verändern.
  • Integrierte Kran- / Transportösen als Lastanschlagpunkte

 

Nivellierschrauben



Zum erleichterten Grobausrichten des Gesamtaggregates

 

Dieseltreibstofftankanlage


  • mit min. Niveauüberwachungsschalter von außen prüfbar
  • mit Niveaustandsanzeiger unter dem Sicherheitsabsperrventil und Skala mit Litereinteilung
  • Treibstoffabsperrhahn mit elektrischer Überwachungseinrichtung


Elastische Lagerung Dieselmotor


  • Elastische Lagerung der Dieselmaschine in Verbindung mit hochelastischer Kupplung zur Körperschallreduzierung

 

Edelstahl-Abgaskompensator



  • mit Anschlussformstück passend zum Dieselmotor
  • mit Rohrschlußstück in der entsprechenden Nennweite
  • mit Prüfstutzen für Abgasmessung
  • mit Schweißfase zum direkten Anschweißen der weiterführenden Abgasrohrleitung


Schaltanlage


  •  mit Fronttürbeschriftung in der Auftragssprache
  • Aggregatetypenschild mit den Haupt-Maschinendaten und den Anerkennungsnummern der Hauptbauteile
  • elastische schwingungsentkoppelte Lagerung der Schaltanlage
  • angebaute und verrohrte Pumpen-Druckschalterbaugruppe, verkabelt mit Drahtbruch- und Kurzschlußüberwachung, Verrohrung mit Spülanschluss, Entlastungsschlauchleitungen
    zur Abfuhr des Leckagewassers bei Testen des Aggregates, Manometer mit bar/PSI-Doppelskalierung mit einstellbarem Markenzeiger zur Kennzeichnung des Start-Druckes

Batterieanlage


  • Vollständig wartungsfreie, verschlossene Starterbatterieanlage Bauart OGI mit einer Konstruktions-Lebensdauererwartung von 12 Jahren
  • Elastische schwingungsdämpfende Aufstellung der Batterietröge
  • Batterieverkabelung mit vollständig isolierten Aderenden und Anschlussteilen
  • Klare Farbmarkierungen von „+“ und „„-Kabeln
  • Kupfer-Massebänder mit vergrößertem Querschnitt zur Bereitstellung unproblematischer Masseverbindungen

Kennzeichnung und Beschilderung


Kennzeichnung der Gefahrenstellen an dem Aggregat gemäß Maschinenrichtlinie und GSG-Gerätesicherheitsgesetz

Laser-Feinausrichtung


Jedes Aggregat wird vor Auslieferung Laser-optisch vermessen und fein ausgerichtet.

Feinausrichtbleche in unterschiedlicher Dicke gleichen Fluchtfehler aus und ermöglichen bei der Inbetriebnahme ein erneutes Feinausrichten nach Einbau. Ein Feinausrichtprotokoll gehört grundsätzlich zum Lieferumfang.